No comments yet

Nein zu Früh- und Zwangsverheiratung-zur Lage in der Türkei und Deutschland

HennaMond e.V in Kooperation mit TERRE DES FEMMES e.V. in Berlin und Städtegruppe Köln hat am 7.03.2017 eine Veranstaltung unter dem Motto „Nein zu Früh- und Zwangsverheiratung-zur Lage in der Türkei und Deutschland“ organisiert.

In einer Gesprächsrunde unterhielten sich die Expertinnen Frau Dr. Kelek, Frau Bläser und Frau Güven über mögliche Wege, um Früh- und Zwangsehen wirkungsvoll zu verhindern und diesen entgegenzuwirken.

Die Expertin Frau Dr. Kelek hielt eine Rede über die Rolle der Religion und Tradition. Die Gründerin und Leiterin des Vereins HennaMond e.V. Frau Bläser berichtete über die Situation in Deutschland. Frau Güven berichtete über Frauenorganisation YAKA KOOP in der Türkei. Anschließend hatten die Gäste die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen und in einer Diskussionsrunde ihre Sorgen und Wünsche zu äußern.

Wir bedanken uns bei allen Gästen, die an der Veranstaltung teilgenommen haben und freuen uns natürlich auf eine weitere Zusammenarbeit.
Unser besonderer Dank gilt der Fernsehjournalistin Frau Dr. Wolf-Graaf für die gute Moderation!

Team HennaMond e.V.

Comments are closed.